Benke, Susanne
Ringstr. 31
06071 210790
s.benke@geburt-dieburg.de

Berg, Dorothe
Nordring 20
06071 21237
dortothee.berg@yahoo.de

Grebe, Ute
Spitalstr. 53
06071 22681

Munzar-Delp, Beate
Theobaldstr. 31
06071 25833

Paul, Manuela
Konrad-Adenauer-Str. 20
06017 81629
mail@hebamme-manu.de
www.hebamme-manu.de


Rüth, Britta und Kaiser, Sina
Am Markt 2
06071 928258
info@hebammenpraxis-dieburg.de
www.hebammenpraxis-dieburg.de

Scheinig, Eva
Ringstr. 12
06071 210780
eva_scheinig@web.de

Weitere Ärzte finden Sie bei der Landesärztekammer Hessen

Ärzte alphabetisch geordnet:

Dr. med. Thomas Basting

Steinstraße 35-37
Telefon 06071 20740
Chirurgie, Unfallchirurgie; Facharzt


Andrea Bockius
Leisbühl 8
Telefon 06071 25464
Kinder- und Jugendarzt; Hausärztin


Thomas Brandmeyer
Marienstr. 11a
Telefon 06071 22333
Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Facharzt


Dr. med. Mario Corcilius
Steinstraße 35-37
Telefon 06071 20740
Chirurgie, Unfallchirurgie; Facharzt


Marion Dzieniszewski-Roth
Altstadt 29
Telefon 06071 23900
Allgemeinmedizin; Hausärztin


Nadda El-Nahawi
Groß-Zimmerner-Straße 2
Telefon 06071 44333
Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Fachärztin


Dr. med. Ewald Heribert Fink
Steinstraße 53
Telefon 06071 210832
Innere Medizin, Nephrologie; Facharzt


Kerstin Friedrich
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 22538
Haut- und Geschlechtskrankheiten; Fachärztin


Karlheinz Fröschl
Händelstraße 9
Anästhesiologie; Facharzt


Dr. med. Gerald Grohe
Groß-Zimmerner-Straße 2
Telefon 06071 22030
Orthopädie; Facharzt


Heike Großmann-Damm
Leisbühl 8
Telefon 06071 25464
Kinderheilkunde und Jugendmedizin; Fachärztin
Hausärztin


Abdelsalam Hariri
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 82114
Augenheilkunde; Facharzt


Dr. med. Michael Hartmann
Groß-Zimmerner-Straße 2
Telefon 06071 22030
Orthopäde; Facharzt


Holger Helfrich
Altstadt 29
Telefon 06071 23900
Allgemeinmedizin; Hausarzt


Dr. med. Karin Jahn
Zentturmstraße 8
Telefon 06071 827488
Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutisch tätige Ärztin; Fachärztin


Dipl-Psych. Esther Kinttof
Lagerstr. 11
Telefon 06071 4993290
Psychologische Psychotherapeutin


Hermann Knauer
Kettelerstraße 74
Telefon 06071 25285
Arzt; Hausarzt


Klaus Köhler
Steinstraße 53
Telefon 06071 22371
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde; Facharzt


Editha Köhler
Steinstraße 53
Telefon 06071 22371
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde; Fachärztin


Philip Koniordos
Steinstraße 35
Telefon 06071 205351
Innere Medizin, Kardiologe; Facharzt


Kerstin Lach
Lagerstraße 11
Telefon 06071 4993290
Psychologische Psychotherapeutin


Dr. med. Klaus Müller
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 82114
Augenheilkunde; Facharzt

Beate Neumann
Zuckerstraße 9
Telefon 06071 23582
Arzt; Hausarzt


Norbert Neumann
Zuckerstraße 9
Telefon 06071 23582
Allgemeinmedizin; Hausarzt


Norgard Ortwein-Horn
Steinstraße 53
Telefon 06071 210832
Innere Medizin, Neprhologie; Fachärztin


Heiko Otto
Steinstraße 23
Telefon 06071 23811
Urologie; Facharzt


Dr. med. Frank Michael Pelka
Steinstraße 35-37
Telefon 06071 20740
Chirurgie, Unfallchirurgie; Facharzt


Dr. med. Dipl.-Psychol. Reinhard Pfeiler
Markt 8
Telefon 06071 962542
Psychoiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutisch tätiger Arzt; Facharzt


Dr. med. Dietmar Redelin
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 82114
Augenheilkunde; Facharzt


Dr. med. Jörg Reinheimer
Steinstraße 53
Telefon 06071 210832
Innere Medizin; Facharzt


Dr. med. Angela Roos
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 9288080
Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Fachärztin


Dr. med. Stefan Rosenbrock
Altstadt 29
Telefon 06071 23900
Innere Medizin; Hausarzt


Dr. med. dent. Ulrich Sack
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 22735
Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie; Facharzt


Dr. med. Ingo Salinger
Steinstraße 35-37
Telefon 06071 22735
Chirurgie; Unfallchirurgie; Facharzt


Dipl.-Soz. Päd. Annette Schlammer
Markt 6
Telefon 06071 20740
Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin


Dipl.-Psych. Ute Schmel-Leschke
Fuchsberg 6
Telefon 06071 22797
Psychologische Psychotherapeutin


Dipl.-Psych. Folke Schmidt
Zentturmstraße 8
Telefon 06071 820662
Psychologische Psychotherapeutin


Heike Schneider
Steinstraße 53
Innere Medizin und SP, Nephrologie; Fachärztin


Barbara Schummers-Makowski
Frankfurter Straße 26
Telefon 06071 23707
Innere Medizin; Hausarzt


Dr. med. Anja Singer
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 82114
Augenheilkunde; Fachärztin


Dipl.-Psych. Christel Sonderfeld-Günther
Fuchsberg 6
Telefon 06071 22797
Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Psychologische Psychotherapeutin


Dr. med. Edith Trabold
Zentturmstraße 8
Telefon 06071 21799
Allgemeinmedizin; Hausarzt


Dr. med. Oliver Tusk
Minnefeld 30
Telefon 0171 842244
Anästhesiologie; Facharzt


Dr. med. Petra Vogel
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 9288080
Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Fachärztin


Dr. med. Robert Wallenborn
Zuckerstraße 1-3
Telefon 06071 25858
Augenheilkunde; Facharzt


Harald Watrin
Kratzengasse 4
Telefon 06071 2050
Anästhesiologie; Facharzt


Dr. med. Angelika Wolf
Zentturmstraße 6
Telefon 06071 22538
Haut- und Geschlechtskrankheiten; Facharzt




Logopäden alphabetisch geordnet:

Gabriele Kohl                           
Steinstr. 14                              
06071 207739


Barbara Pflimpfl                         + Lerntherapie
Kolpingstr. 16
06071 207731


Gertraud Stein
Lagerstr. 55
06071 820694

 

Heilpraktiker alphabetisch geordnet:

Angelika Albert
Kastanienweg 8
Telefon 06071 823282


Anita Bind
Friedrich-Ebertstr. 38
Telefon 06071 21434


Britta Hiemenz
Ringstr. 50
Telefon 06071 820477


Babette Honigmann u. Patrizia Fabrizi-Severi

Zentturmstr. 8
Telefon 06071 968659


Brigitte Markwitz

Waldstr. 25
Telefon 06071 5405


Erika Maurer

Samuel-Morse-Str. 1
Telefon 06071 24537


Maria Mielke

Leisbühl 7
Telfon 06071 921544


Martina Plückebaum

Leisbühl 7
Telefon 06071 921218


Birgit Schöneweiß 

Frankfurter Str. 37
Telefon 06071 929754


Mona Völker

Friederike-Nadig-Str. 5b
Telefon 06071 630051


Alexandra Vollhardt

Händelstr. 1
Telefon 06071 210961



 

 

St. Rochus Krankenhaus Dieburg
Kratzengasse 4, 64807 Dieburg
Tel.: 0 60 71 / 2 05 - 0
Fax: 0 60 71 / 2 05 - 205
E-Mail: info@st-rochus-dieburg.de
www.st-rochus-dieburg.de 


Das Bild zeigt den Eingangsbereich des St. Rochus Krankenhauses

 

Die Wege zu nahezu allen wichtigen Ämtern und Behörden, zu kleinen Geschäften oder die umfangreiche medizinische Versorgung mit Praxen und einem Krankenhaus lassen sich in der Innenstadt verbinden.

Kontaktdaten Beratungsstellungen


Caritas Dieburg
Weißturmstraße 29, Aschaffenburger Straße 21
Telefon: 06071 9866-0, Fax: 06071 / 9866-50, Email: alb@caritas-dieburg.de
Einrichtungen:
Allgemeine Lebensberatur, Frühberatung, Schwangerenberatung, Suchtberatung, Sozialstation, Gemeindepsychatrisches Zentrum, Tagesstätte für psychisch Kranke
www.caritas-darmstadt.de

 

Regionales Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg
Außenstelle Groß-Umstadt Beratungszentrum ZeitRaum
Am Darmstädter Schloß 2
64823 Groß-Umstadt
Telefon: 06078 789564, Fax: 06078 7894029, Email: eilmes@dw-darmstadt.de
Einrichtungen:
Schwangeren- und anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatung, Einzel-, Paar- und Familienberatung, Fachstelle Jugendberufshilfe, Suchtberatung
www.diakonie-darmstadt.de

 

 

 


Sie suchen einen Tierarzt?
hier finden Sie mehr Infos www.tierarzt-onlinesuche.de

 
Großaufnahme des Dieburger Wochenmarktes
 
Allwöchentlich samstags findet auf dem Marktplatz der Wochenmarkt statt. Hier werden u. a. heimische Produkte und Produkte aus eigenem Anbau angeboten. Auch Produkte aus biologischem Anbau werden verkauft.
Der kleine aber feine Markt findet viel Anklang bei der Bevölkerung.
Der Verkauf auf dem Markt beginnt um 8.00 Uhr und endet um 13.00 Uhr

Angeboten werden insbesondere:
Obst, Gemüse, Eier, Fisch, Backwaren, Käse

Die Verwaltung und Vergabe der Standplätze des Wochenmarktes erfolgt durch das Gewerbeamt.
Telefonnummer: 06071 2002 108
Email gewerbeamt@dieburg.de

 

Der Wochenmarkt zieht um

An folgenden Markttagen zieht der Markt auf den Parkplatz "Auf der Leer":

in 2013

4.5. Maimarkt

8.6. Jubiläumsfest Karnevalverein Dieburg

6.7. Stadtlauf

9.11. Martinsmarkt

Gaststätten -alphabethisch geordnet, sofern möglich-
Keine Gewähr auf Aktualität und Vollständigkeit

Alte Backstube

Steinweg 5
Telefon 06071 23554

Badhaus

Badgasse 10
Telefon 06071 928761
www.badhaus-dieburg.de

Billard Palace
Markt 22
Telefon 06071 21195
www.billardpalace.net

Bistro Pizza Döner Treff
Feldstraße 16 a

06071/208740

Bistro PM
Altstadt 2
Telefon 06071 81497
www.pm-dieburg.de

Bistro Stadtwache
Zuckerstraße 12
Telefon 06071 21677

Burger King
Frankfurter Straße 63

Café im Schloss Fechenbach

Eulengasse 8Telefon 06071 2002 456

www.cafe-schloss-fechenbach.de

Café am Schloßgarten
Goethestraße 19
Telefon 06071 24494

Café Bormuth
Zuckerstraße 13
Telefon 06071 23127

Café Mephisto
Zuckerstraße 7
Telefon 06071 823318
www.mephisto-dieburg.de

Café Ostheimer
Zuckerstraße 27
Telefon 06071 980353
www.cafe-ostheimer.de

Café Schmitt
Henri-Dunant-Str. 8
Telefon 06071 24221
www.schmitt-cafe.de

Club Biergarten BIGA Dieburg
Hohe Straße 17
Telefon 06071 1482
www.biergartendieburg.de

Dieburger Döner Kebap
Henri-Dunant-Straße 2-4
Telefon 06071 81174

Die Schmankerlburg
Frankfurter Straße 10
Telefon 06071 22843
www.schmankerlburg.de

Eiscafé Rialto
Steinstraße 7-9
Telefon 06071 1409

Eiscafé Venezia
Zuckerstraße 4
Telefon 06071 24674

El Greco
Altstadt 21
Telefon 06071 25287

Hopfensack
Markt 13
Telefon 06071 6079359

www.hopfensack-dieburg.de

Hotel Adria
Rheingaustraße 64
geschlossen

Hotel Kleine Galerie
Bahnhofstraße 10
Telefon 06071 499644

Hotel Mainzer Hof
Markt 22
Telefon 06071 88130
www.mainzerhof.dnsalias.com

Il Castello
Schlossgasse 12
Telefon 06071 829997
www.ilcastello-dieburg.de 

Krone Keller
Zuckerstr. 9
Telefon 06071 823882

La Scala

Steinstraße 25
Telefon 06071 928054

Level 2 Club Lounge
Fuchsberg 1
Telefon 06071 5639

Lehrer Lämpel Café-Lounge & Bar
Zuckerstraße 33
Telefon 06071 929797

Mc Donalds
Frankfurter Straße 105
Telefon 06071 980673

Mini-Café
Markt 16
Telefon 06071 81774

Mörsmühle

Urberacher Weg 21
Telefon 06071 1785

M22-Cafe-Bar-Restaurant
Markt 22
Telefon 06071 504967
www.M22-Dieburg.de

Pájero Negro
Am Bahnhof 6
www.xn--pjaro-negro-k7a.de

Pearl Bowling-Center
Benzstraße 3, Nähe Nordring
Telefon 06071 9288488
www.pearlbowling.de

Pizzeria Da Kuldip

Industriestraße 40
Telefon 06071 24094

Pizzeria Da Angelina; Hanauer Hof
Steinstraße 32
Telefon 06071 23969
www.pizzeria-da-angelina.de

Pizza Town

Rheingaustraße 62

06071/9295666

www.pizza-town-dieburg.de


Restaurant Römerhalle
In der Altstadt 5
Telefon 06071 618920
www.restaurant-roemerhalle.de

Ricardo´s
Altstadt 7
Telefon 06071 968717


Schwarzer Löwe
Markt 22
Telefon 06071 829863
www.schwarzer-loewe.de

Split
Schwimmbadweg 5
Telefon 06071 23113

Stoawäjer Stubb
Steinweg 9
Telefon 06071 393438
www.stoawaejerstubb.de

Sushi Vu
Steinstraße 38 a
Telefon 06071 736768

sushi-vu.com

SV DJK Viktoria Dieburg e.V. -Vereinsgaststätte-
Schwimmbadweg 7
Telefon 06071 5225

Touristenverein Naturfreunde -Vereinsgaststätte-
Auf der Moret 10
Telefon 06071 2215
www.naturfreunde-dieburg.de

Trattoria Piemonte Restaurant
Frankfurter Straße 40
Telefon 06071 6371748

Vo Asia Imbiss
Gewerbestraße 1
Telefon 06071 929933
www.voasiaimbiss.de

Waldhotel Haus Hubertus
geschlossen

Zur Rose
Altstadt 28
Telefon 06071 1518


Vom schnuckeligen Supermarkt des Vertrauens, über den Delikatessenladen, bis zu dem Laden der beiden erfolgreichsten Brüder Deutschlands bleibt kein Versorgungswunsch offen. Nicht nur die Innenstadt bietet freundliche Geschäfte und Märkte im nostalgischem Ambiente. Dreiviertel der abhängig Beschäftigten arbeiten im Dienstleistungsbereich. Dieburg bietet eine große Auswahl an Geschäften, Restaurants, Cafés, Kneipen, eine Kleinkunstbühne und vieles mehr. Der Kunde weiß die persönliche Beratung und das ruhige Flair der Einkaufszone zu schätzen. Dieburg ist eine traditionelle Kleinstadt. Hier gibt es noch den persönlichen Kontakt, die individuelle Bedienung, ein spontanes Gespräch.

Link zum Gewerbeverein

Eigene Währung: Der "Dieburger Wert"
Neue Idee des Gewerbevereins zur Kundenbindung - Motiv Fechenbachschloss

"In Dieburg gibt es neben dem Euro auch noch den Dieburger Wert" als Zahlungsmittel. Der "Dieburger Wert" trägt die  stilisierten Abbildung des Dieburger Fechenbachschlosses und hat die Form eines "Wertscheines".
Der "Dieburger Wert" ist ein Gutschein, den es in einer Stückelung von 5, 10, 20 und sogar 50 Euro gibt. Diese Geschenk-Gutscheine sind erhältlich bei der Sparkasse am Markt;  Volksbank am Markt;  Silberhaus, Steinstr.1;  Tankstelle Kistner, Groß-Umstädter Str. 89, Select;, Zuckerstr. ;  Elektro-Glober, Steinstr. 59.
Die Firmen, die den Gutschein annehmen, sind auf der Rückseite des Dieburger Wertes verzeichnet. Zudem sind sie erkenntlich an einem ovalen hellblauen Aufkleber an Tür oder Schaufenster.

Die Gutscheine sind durchnummeriert und fälschungssicher, um Missbrauch zu vermeiden.
Mit dem "Dieburger Wert" kann man in Mitgliedsgeschäften des Gewerbevereins einkaufen.

MUSTER_DieburgerWert



Hier findest Du einen Kindererlebnisplan mit allen Dieburger Spielplätzen

Sind Stadtpläne langweilig? Eigentlich nicht. Findet doch einmal heraus, was Dieburg so alles zu bieten hat!

Und damit das auch Spaß macht, haben wir Euch mit vielen bunten Zeichen die Orte markiert, an denen Kinder etwas erleben können. Sucht Euch aus den 15 Spielplätzen in Dieburg doch einfach diejenigen mit den für Euch lustigsten Spielangeboten aus.

Für die älteren Kinder gibt es Bolzplätze und die Skateanlagen sowie unzählige Angebote zur Freizeitgestaltung im Jugendcafé. Nicht zu vergessen das Freibad am Schlossgarten oder das Freizeitzentrum Spießfeld.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Dieburg-Erlebnis!

Übersicht aller Dieburger Kinderspielplätze     Spielplatzangebote 
spielplatzplan      spielpltze und ihre angebote
 
Ein Anlaufpunkt für Dieburg und Umgebung ist im Sommer das Dieburger Freibad, zentral gelegen an der K128 (parallel zur B26). Das Freibad öffnet üblicherweise seine Pforten zum 15. Mai eines jeden Jahres und schließt um den 15. September (letzter Tag der Saison, kann von Jahr zu Jahr abweichen!)
In unserem Freibad gibt es 3 verschiedene Schwimmbecken.


freibad_mit_turm_und_luftkissen1

 

Technische Details:
Das Schwimmerbecken hat eine Wassertiefe im Bereich von 1,80- 2,10 m und eine Größe von 20 x 50 m. Die Wassertemperatur beträgt hier durchschnittlich ca. 24 Grad.
Für gehbehinderte Menschen und Schwerbehinderte verfügt das Becken über eine behindertengerechte Einstiegshilfe.
Im Schwimmerbecken integriert ist das Sprungbecken mit einer Größe von 20 x 20 m, und einer Wassertiefe von 4,50 m, der Springturm ist 10 Meter hoch.

Das Spiel- und Tummelbecken hat eine Wassertiefe von 0,80 m -1,35 m, die Wassertemperatur beträgt auch hier durchschnittlich ca. 24 Grad. Das Tummelbecken verfügt über eine 20 m lange Wasserrutsche, einen Wasserpilz, einem Strömungskanal, einer Wassergrotte, Massagedüsen, einem Brodelbecken und einer Gleitbahn von 7 m.
Für die Kleinsten gibt es ein Planschbecken. Es hat eine Wassertiefe bis ca. 30 cm.
An die Schwimmbecken schließt sich eine Liegewiese mit einer Größe von ca. 5.000 qm an. Hier kann man unter Bäumen entspannen oder die Sonne genießen. Für das leibliche Wohlbefinden gibt es einen Kiosk. Hier werden allerlei Dinge; von warmen bis kalten Essen und Kleinigkeiten, sowie Getränke angeboten.

Die Umkleidekabinen und der Aufenthaltsraum des Freibades sind beheizt, die Duschen und die Haartrockner sind kostenfrei nutzbar, auch Kleiderspinde sind hier vorhanden. Das Bad verfügt über barierfreie sanitäre Einrichtungen. Für Kleinkinder steht ein Wickelraum zur Verfügung.
Vor dem Freibad sind ausreichend kostenlose Parkplätze für Pkw´s ; sowie Abstellmöglichkeiten für Motorräder und Fahrrädern vorhanden.

Weitere Angaben bezüglich aktueller Eintrittspreise entnehmen Sie bitte der Gebührensatzung.

 Freibadgebuehrensatzung

 Freibadordnung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen einen schönen, entspannten Aufenthalt in unserem Dieburger Freibad!

Anschrift des Freibades:
Schwimmbadweg, 64807 Dieburg
Telefon 06071 21510 


Verwaltung des Freibades: Rathaus, Öffentliche Einrichtungen, Markt 4, 64807 Dieburg
Telefon 06071 2002121
oeffentliche-einrichtungen@dieburg.de

 

Freizeitzentrum Wolfgangsee

Adresse mit Info-Telefonnummer: Alte Mainzer Landstraße, 64807 Dieburg
Info: 06071 2002-0  
Öffnungszeiten:
ganzjährig und ganztägig
Kurzbeschreibung:
Am westlichen Stadtrand Dieburgs liegt der Wolfgangsee. Der sehr schön und natürlich bewachsene See ist Wohnraum zahlreicher Wasservögel und Fische. Ein Spielplatz verscheucht die Langeweile der Kinder. Hier liegen auch Stationen des naturhistorischen Erlebnisweges durch die Dieburger Flur- und Waldgemarkung der von der Dieburger Naturschutzbund-Ortsgruppe entwickelt und aufgebaut wurde.

Erholungsgebiet Forsteckweiher

Adresse mit Info-Telefonnummer: B 26 Abfahrt Dieburger Dreieck, 64807 Dieburg
Info: 06071 2002-0
Öffnungszeiten:
ganzjährig und ganztägig
Kurzbeschreibung:
Das Erholungsgebiet Forsteckweiher, inzwischen ein beliebtes Ausflugsziel, ist ein Ort für Leute, die mal so richtig ihre Ruhe brauchen. Die Teichanlage Forsteckweiher liegt am östlichen Dieburger Stadtrand. Bewusst werden hier keine Aktivitätszonen errichtet, damit Mensch, Natur und Tierwelt sich hier frei entspannen können.

Freizeitzentrum Spießfeld

Adresse mit Info-Telefonnummer: Westlich Dieburgs, südlich der L 3094, 64807 Dieburg
Info: 06071 2002-0
Öffnungszeiten:
ganzjährig und ganztägig   
Kurzbeschreibung:
Etwas Grillkohle, ein paar Steaks, einen Ball und eine Kuscheldecke: schon ist man fertig gerüstet für einen Ausflug zum Freizeitzentrum Spießfeld. Der Grill steht schon am ruhigen Weiher  (kann man bei der Stadtverwaltung gegen eine Gebühr mieten 06071/2002-318). Erfrischendes und Süßes findet man am Kiosk (06071/25440), täglich, außer montags, von 14-20 Uhr) Für die Unermüdlichen gibt's einen Trimm-dich-Pfad.

Wer in Dieburg wohnt oder nach Dieburg kommt kann sich tagsüber und nach Feierabend ein umfangreiches Freizeitangebot gönnen. Nicht nur die Naturlandschaft die Dieburg zu bieten hat lädt förmlich zum Joggen oder Spazieren gehen ein. Auch die Parks mit ihren Baumbeständen bieten jedermann eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten.
Nicht zu vergessen unser Freibad. In den Sommermonaten tummeln sich dort nicht nur Dieburgerinnen und Dieburger, sondern auch eine Vielzahl von auswärtigen Gästen.
In Dieburg ist immer etwas los!















Mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit

Im Dieburger Museum Schloss Fechenbach können Besucher Geschichte erleben
„Leben ins Museum - das Museum ins Leben". Dieses Ziel hat sich das sanierte und neu konzipierte Museum Schloss Fechenbach in Dieburg gestellt. Die Geschichte lässt sich hier mit allen Sinnen erleben.

Virtueller Rundgang durch Schloss Fechenbach, bitte hier klicken . Bitte beachten Sie, dass ein neues Browserfenster aufgeht.

www.museum-schloss-fechenbach.de 

 foyer_schloss_fechenbach

Die Zeitreise führt von der Steinzeit bis zur Geschichte des neuzeitlichen Dieburg. Beim Betreten des authentisch eingerichteten Fechenbach-Zimmers fühlt man sich in alte Zeitzen versetzt. Überall im Hause trifft man auf Spuren der beiden adeligen Familien, die nicht nur das Schloss, sondern auch die Stadt Dieburg prägten. Besonders das herrschaftliche Foyer des Schlosses, das die Fechenbachs letztmalig 1881 prachtvoll ausschmücken ließen, begeistert die Besucher des Hauses und wird auch gern als Kulisse für Hochzeiten und Festlichkeiten genutzt.

archaeologische_abteilung

Ein Schwerpunkt des Museum liegt auf der Römerzeit. Zu den Funden von überregionaler Bedeutung gehört das drehbare Kultbild des Gottes Mithras. Daher sind diesem Kult, den römische Soldaten mit in unsere Gegend brachten, gleich drei Räume vorbehalten. Ein besonderes Erlebnis ist das inszenierte Mithräum. Dort können Besucher einer geheimnisvollen Kulthandlung im Fackelschein beiwohnen.
 roemisches_speisezimmer Im römischen Speisezimmer (Triclinium) des Museums können Besucher wie die alten Römer zu Tisch liegen. Römische Gewürze lassen sich in der nachgebauten Küche erschnuppern.
Wer die Zeitreise unter fachkundiger Anleitung unternehmen möchte, kann in Museum Schloss Fechenbach Führungen buchen. Das museumspädagogische Programm bietet Themenführungen und Veranstaltungen für alle Altersgruppen an.  Warum also nicht einmal die Welt aus der Sicht eines Römers erleben? Oder in das mittelalterliche Dieburg eintauchen? Informationen gibt es unter info@museum-schloss-fechenbach.de oder 06071/2002-460.
museum_lisa_lang  

Die Blaufärberwerkstatt des Museums ist neu inszeniert, ebenso Dieburgs ältester Kolonialwarenladen „Lisa Lang". Wer den nachgebauten Laden mit all seinen Produkten, Verpackungen und nostalgischen Firmenschildern betritt, kann hier auch Erzählungen lauschen, die über Einkaufserlebnisse „bei Lisa" berichten. 

Die neue Konzeption, das gesamte Schloss für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen, ist verwirklicht. Die feudalen Räume im Obergeschoss sind,  barrierefrei über den neuen Anbau erreichbar, ganz Veranstaltungen, Empfängen, Hochzeiten oder Feierlichkeiten vorbehalten. Büros und Lagerräume des Museums, die Werkstatt und die Bibliothek finden sich jetzt in einem modernen Anbau wieder, ergänzt durch Museumsshop und Pädagogik-Räume. Dort gibt es auch vollständig klimatisierte und technisch aufwändig ausgestattete Räume für die Sonderausstellungen.
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro. Jugendliche bis 15 Jahre können das Museum kostenlos besuchen.

Dieburg liegt 15 km östlich von Darmstadt und unmittelbar an den Bundesstraßen B 26 (Darmstadt- Aschaffenburg) und B 45 (Hanau-Heilbronn), die jedoch die Wohnqualität nicht mindern. Den Zugang zum Schienennetz der Deutschen Bahn in Richtung Darmstadt, Babenhausen, Aschaffenburg und in Richtung Offenbach - Frankfurt erreicht man über den liebevoll renovierten und modern ausgebauten Bahnhof. Busse und das Anrufsammeltaxi machen auch ohne Auto mobil. Und wer ganz weit und hoch hinaus will, erreicht in kurzer Zeit den Flughafen Rhein-Main in 35 km Entfernung.
regioplan

 

 

 

 

Sie suchen eine gute Verbindung nach Dieburg? Hier können Sie Ihre Anreise planen! Die Informationen erhalten Sie von GoEuro. Verantwortlich für den Inhalt und die Angaben der Internetseite www.goeuro.de ist auschließlich die GoEuro Travel GmbH, Berlin.

Die nachfolgenden Veröffentlichungen erfolgen rein informatorisch, zusätzlich zu den Bekanntmachungen im Dieburger Anzeiger. Wir geben daher keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit. Rechtlich wirksam sind nur die Veröffentlichungen im Dieburger Anzeiger. siehe auch § 6 der pdfHauptsatzung der Stadt Dieburg.

pdfFundsachen aus dem Monat August

docRathaus an Wallfahrt (8.9.) geschlossen i

pdfBebauungsplan Hohe Straße 17

pdfAusländerbeirat am 28.8.2015 

docxKiosk im Freizeitzentrum Spießfeld in Dieburg zu verpachten

docBesichtigungsankündigung Sozialversicherung

docAufforderung Wahlvorschläge Ausländerbeiratswahl

pdfÄnderungssatzung zur Entwässerungssatzung

pdfNachrücken eines Bewerbers vom Wahlvorschlag der SPD in die Stadtverordnetenversammlung 

pdfHochwasserrisikomamagementplan Gersprenz

pdfWirtschaftsplan EAB 2015 

pdfEDEKA-Lebensmittelmarkt Groß-Umstädter Straße

docFlurbereinigungsverfahren Raibach

docEigenbetrieb Abwasserbeseitigung Wirtschaftsplan 2015

docEigenbetrieb Abwasserbeseitigung Dieburg Pflichtprüfung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2013

doc3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 80 Campus in Dieburg

docBekanntmachung Aufhebung

docBekanntmachung Feuerwehrgebührensatzung 

docBekanntmachung Gebührensatzung für das Ludwig-Steinmetz-Bad

pdfVereinfachte Umlegung gemäß §§ 80 ff. BauGB für das Gebiet „Semder Weg 2 +4“ in der Gemarkung Dieburg

pdfHaushaltssatzung der Stadt Dieburg 2015

pdfHaushaltswesen Jahresabschluss 2010

docUmlegungsbeschluss: Dieburg Süd

docUmlegungsbeschluss: Auf die Allmendländer

docxWahlordnung für die Wahl des Seniorenbeirates

 

 

 

 

 

 

 

28.08.2015

Matineeführung
Besuch in der Dauerausstellung des Museums

Dieburg. Am Sonntag, dem 6. September, lädt Museum Schloss Fechenbach zur Matineeführung. Um elf Uhr werden die Besucher zu einer fachkundigen Führung durch die Dauerausstellung geladen, die sich über zwei Etagen verteilt. Die Führung ist kostenlos.
Ebenfalls lohnt sich ein Besuch der derzeitigen Sonderausstellung unter dem Titel: „Die historische Wahrheit kund und zu wissen tun“.  Bei der Ausstellung des Hessischen Hauptstaatsarchivs handelt sich um eine Dokumentation der justiziellen Aufarbeitung von NS-Verbrechen in Hessen. Das nicht einfache Thema wird mit zahlreichen Schautafeln, Bild- und Hördokumenten aufgearbeitet.
Der Museumsbesuch kostet drei Euro. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sind frei. Ebenfalls befreit sind Inhaber der Seniorencard A oder S des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen gibt es unter der Rufnummer 06071/2002-460.

“Handwerk, Technik, Industrie”
Tag des offenen Kulturdenkmals am Sonntag,
den 13. September 2015 im Museum Schloss Fechenbach/Dieburg
Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Atelier Hénon in Dieburg
Dauer der Installation und der Mitmachaktion:  11.00 Uhr  bis 16.30 Uhr
Blaufärberführungen um 11.00 Uhr  und 15.00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das diesjährige Motto des Tages lautet: “Handwerk, Technik, Industrie”, denn Handwerk bildet die Grundlage unserer Denkmallandschaft. Museum Schloss Fechenbach hat sich die Themen Farbe und Schusterhandwerk  herausgepickt. Mit einer Mitmachaktion, einer kleinen Ausstellung, einer Kunstinstallation und Führungen wird sich den Themen gewidmet:

„Farbherstellung und Benutzung“
Kinder und Erwachsene werden in die Geheimnisse der Farbherstellung Einblick nehmen. Die Teilnehmer arbeiten mit verschiedenen Pigmenten und stellen daraus ihre eigenen Farben her. Dazu benutzt man verschiedene Bindemittel wie zum Beispiel Gummi Arabicum. Die Herstellung verschiedenen Farbtypen wie Ölfarbe, Aquarellfarben, Tempera oder  Gouache ist Bestandteil der Veranstaltung. Mit den Endprodukten können die Teilnehmer ein Bild malen.

Führungen
Das Blaufärben ist ein weiteres Schwerpunktthema in diesem Jahr. Bei zwei Spezialführungen erhalten die Besucher  einen Einblick in die  Blaufärberstube. Das alte Färbehandwerk diente oft als bäuerlicher Nebenverdienst. Der ehemalige Dieburger Bürgermeister Georg Hiemenz, der in der Zeit von 1825 bis 1831 amtierte, entstammte einer Dieburger Blaufärberfamilie und war vor seinem Amtsantritt als Blaufärber tätig. Im ehemaligen „Blohfärberhaus“ in der Steinstraße 23 wurde bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Handwerk  ausgeübt. Vor der Entwicklung des synthetischen Indigos wurde der für das Blaufärben benötigte Farbstoff aus der Waidpflanze (Isatis tinctoria) oder aus dem in Indien heimischen Indigo (Indigofera tinctoria) gewonnen. Zusammen mit dem gesamten Inventar wurde das Mobiliar der letzten Blaufärberwerkstatt aus Fränkisch-Crumbach im Odenwald vom damaligen Kreis- und Stadtmuseum angekauft.

Die Kunstinstallation “Walk This Way“
Bei gutem Wetter ist die  Kunstinstallation “Walk This Way” im Park geplant. Der Gedanke, der hinter der Installation steht,  ist, dass Menschen,  symbolisiert durch Schuhe, auf ein gemeinsames Ziel zugehen. Der Weg vom Parkeingang bis zur Terrasse wird mit Schuhe „gepflastert“. Diese werden in einer festgelegten Reihenfolge aufgestellt, so dass ein Farbverlauf entsteht. Der “Schuhweg” beginnt mit dunklen Farben und endet mit hellen Tönen. Die dunklen Farben symbolisieren schwierige Lebensabschnitte, die allmählich in die helle, positive Zone verlaufen. Das heißt, man findet einen gemeinsamen Weg aus einer schwierigen Lage. Außerdem können die Besucher auf diesem Weg ins Museum geführt werden.  Nach Abschluss des Projektes werden die Schuhe an die Kolpingfamilie und an das Deutsche Rote Kreuz gespendet. Die Botschaft ist, dass gemeinsam viel erreicht werden kann.
Hinweis für Rad- und Rollstuhlfahrer: Aufgrund der Installation wird die Hauptallee nur bedingt passierbar sein.

Ausstellung
Ergänzend hierzu wird es eine kleine Ausstellung zur Dieburger Schustern geben.

Weitere Informationen :

Museum Schloss Fechenbach
Eulengasse 8
64807 Dieburg
Tel.: 06071/2002 460
info@museum-schloss-fechenbach.de
www.museum-schloss-fechenbach.de
und
Atelier Hénon
Steinstraße 23
64807 Dieburg
Tel.: 06071/21613
sue.henon@gmail.com
www.atelierhenon.de

Verkehrsregelung anlässlich der Lichterprozession
Sperrungen an den Wallfahrtstagen
Am Montag, 7. September 2015, findet zur Eröffnung der Großen Wallfahrt eine Lichterprozession statt. Sie beginnt gegen 20 Uhr an der Wallfahrtskirche und nimmt folgenden Weg: Wallfahrtskirche, Altstadt, Marienstraße, Minnefeld, Steinstraße, Zuckerstraße, Altstadt - Marienstraße und zurück zur Wallfahrtskirche. Das Ende der Prozession ist voraussichtlich gegen 21.15 Uhr. Der Durchgangsverkehr in der Frankfurter Straße wird von 19.45 Uhr bis 20.30 Uhr kurzfristig über Forsthausstraße und Minnefelder Seestraße umgeleitet. Die Einfahrt für Fahrzeuge aller Art in die Kettelerstraße ist ab der Ecke Schießmauer in Richtung Wallfahrtskirche verboten. Desgleichen erfolgt eine Absperrung an der Ecke Häfnerweg/Ringstraße. Außerdem ist die Theobaldstraße ab der Frankfurter Straße gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Strecke Forsthausstraße und Minnefelder Seestraße. Die Verkaufsstände der Missionskreise werden in diesem Jahr wieder auf dem Wallfahrtsplatz platziert.  Alle Verkehrsteilnehmer werden um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten.

Info: Am Dienstag, 8. September ist in Dieburg Hauptwallfahrtstag, am Sonntag, 13. September die Stadtwallfahrt, am 15. September die Seniorenwallfahrt und am Sonntag, 21. September die Wallfahrt der Heimatvertriebenen. Rathaus, Museum und Stadtbibliothek geschlossen.


Aufgrund der Wallfahrt bleiben das Dieburger Rathaus, das Museum  und die Stadtbibliothek am Dienstag, dem 8. September geschlossen. Anfragen können auf dem Anrufbeantworter des Rathauses Tel.: 06071/2002-0 hinterlassen werden oder per Mail unter info@dieburg.de gestellt werden.

"Reflexionen - Nachdenken – Glitzern"
Eine Ausstellung von Dr. Olga Pechenova 
Dieburg. Im Berufsalltag ist Dr. Olga Pechenova Physikerin, in ihrer Freizeit, für die zu wenig Zeit bleibt, Fotografin und Künstlerin. Schon als Kind fotografierte die gebürtige Russin, die seit 1999 in Deutschland lebt, leidenschaftlich gern. Heute, durch die digitale Fotographie haben sich ihre Möglichkeiten erweitert. Dr. Olga Pechenova wurde in Moskau geboren. Seit 2000 arbeitet sie in Deutschland bei der GSI (Darmstadt) auf dem Gebiet der experimentellen Physik der Elementarteilchen. Die Thematik der Kunst von Frau Pechenova ist vielfältig: von Natur- über Tierfotografie bis Portraits. Das Ziel bei der Erstellung der Arbeiten ist es eine Harmonie der Farben, der Formen und der Komposition zu schaffen. Pechenova schafft Fotokompositionen und Fotokollagen auf Leinwänden. Dabei ist es ihr Wunsch die konkrete Arbeit möglichst harmonierend zu präsentieren, auch durch den Rahmen, der durch die Leinwand entsteht. Der Autorin lädt das Publikum ein eine kurze Reise hinter die Spiegel zu machen. Offen bleibt ob sie dabei nur den Spiegel der Spiegelreflexkamera meint mit dem sie das Leben, dessen Reflexionen und Widerglänze festhält. Ihre Reise mit der Kamera wird von poetischen Parallelen, erstaunlichen Assoziationen, Zitaten und Metaphern begleitet werden. Nach mehreren Einzelausstellungen in Frankfurt und Darmstadt ist sie zum Ersten Mal zu Gast im Dieburger Rathausfoyer. Die Ausstellung, die jeweils zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung (Mo-Mi 8-12 Uhr, Do 8-12, 14-17.30 Uhr, Fr 8-11.30 Uhr) zu sehen ist,  wird am Donnerstag, dem 03. September, um 18 Uhr festlich eröffnet und endet am Dienstag, dem 29. September.

27.08.2015
These boots are made for walking
Schuhinstallation vor Museum Schloss Fechenbach
 Der süße Hund der Künstlerin Sue Hénon steht bereits wedelnd vor der geschlossenen Kellertür und freut sich. In den letzten Wochen ging es mehrfach in den Kellerraum, um die unzähligen Schuhpaare farblich zu sortieren. Hénon, die eher bequemes Schuhwerk bevorzugt, hat keinesfalls einen ausgeprägten Schuhtick, sondern sammelt die Schuhe für ein ausgefallenes Kunstprojekt. Aus den Schuhen entsteht eine Schuhwelle, die sich am Tag des offenen Kulturdenkmals, am Sonntag, den 13. September 2015 Museum Schloss Fechenbach nähert. Diese Installation wird aus Schuhen gebaut werden – und zwar aus gespendeten Schuhen.  Die Schuhe symbolisieren Museumsbesucher, die neugierig ins Innere des Schlosses streben. Das Kunstwerk wird durch den Park vor dem Schloss zu einem umfangreichen Mitmach-Programm im Museum Schloss Fechenbach führen. Der Aufbau, ein Happening für sich, begleitet durch die Mitglieder des Museumsfördervereins, beginnt bereits im Morgengrauen. Allein dies schon ein Anblick, den man sich nicht entgehen lassen sollte.  Ziel von Hénon ist es 2.000 Schuhe durch den Park laufen zu lassen. Weit entfern von dieser Marke ist sie nicht mehr, doch nach wie vor sammelt sie Spenden. Die Künstlerin bittet für die Aktion alte, aber noch tragbare Schuhe zu spenden. Sie sucht Flip-Flops, Laufschuhe, Sportschuhe, Gummistiefel, Sandalen – einfach jegliches Schuhwerk in allen Farben und Größen! Wer Schuhe spenden möchte, kann diese in ihrem Atelier in der Steinstraße 23 abgeben. Es wird darum gebeten darauf zu achten, die Schuhe an den Schnürsenkeln zusammenzubinden oder sie mit einem Gummiband zusammenzufassen. Nach Ablauf der Aktion werden die gesammelten Schuhe an die Kolpingfamilie und das Rote Kreuz weitergeleitet.

25.08.2015
„Hessen fairändert – gegen den Ausverkauf der Einen Welt“
Eine Ausstellung von Weltläden in Hessen e.V. und Entwicklungspolitischem Netzwerk Hessen e.V.

Baumwolle und Schokolade in der Stadtbibliothek. Die Stadtbibliothek Dieburg erweitert mit einer Ausstellung, gemeinsam mit dem Eine Welt Verein Dieburg e.V. ihr bildungspolitisches Angebot, das auch gerade auf Schulkassen abzielt. Baumwolle aus Indien, in Sri Lanka verarbeitet zu hochwertigen Produkten, in Deutschland verkauft – dies ist ein Beispiel für eine gelungene nachhaltige globale Wirtschaft! Die Herstellung in Sri Lanka gibt den Familien ein ausreichendes Einkommen, ermöglicht insbesondere für Mädchen und Frauen Bildung und Ausbildung und schafft eine Infrastruktur zum selbständigen Leben und Arbeiten. Das Thema ist die nachhaltige Entwicklung, das Globale Lernen und der Faire Handel und regt an, über das eigene Konsumverhalten und dessen weltweite Auswirkungen  nachzudenken. Schwerpunkt ist der Anbau und die Verarbeitung von Baumwolle – von positiven Beispielen bis hin zu Informationen über ökologisch und menschlich katastrophale Bedingungen. Weitere Themen sind Kakao und Schokolade, der Anbau von billigen Früchten wie Bananen und Ananas – mit hohem Pestizideinsatz, und die Gewinnung von Rohstoffen für Handys und andere IT-Produkte. Gleichzeitig werden Beispiele aufgezeigt, wie jede und jeder Einzelne selbst aktiv werden und sich engagieren kann, im Einsatz für eine gerechtere Welt  – und das vor der eigenen Haustür! Neben der bewussten Kaufentscheidung ist dies möglich mit einem entsprechenden ehrenamtlichen Engagement, durch Weitergabe von Wissen in Kindergärten, Schulen, Volkshochschulen, Vereinen und durch eine nachhaltige Beschaffung in Gemeinden und Vereinen. Für Schulen, Jugendgruppen und weitere entwicklungspolitisch Interessierte stehen Bildungsmaterialien zur Ausleihe zur Verfügung. Mit Unterstützung von verschiedenen überregionalen Kooperationspartnern kann ein Kontakt zu jungen Fachleuten, auch mit Auslandserfahrung, hergestellt werden. Die Ausstellung ist von Mittwoch, 9. September, bis Freitag, 2. Oktober 2015, während der üblichen Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Dieburg zu sehen. 

Info:
Eine Ausstellungseröffnung wird es nicht geben. Doch steht Herr Bernhard Knitsch, im Eine Welt Verein Dieburg für die AG Bildung zuständig, am Mittwoch, 9. September um 11 Uhr für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung.


25.08.2015
Vorlesewekstatt in der Stadtbücherei

Die nächste Vorlesewerkstatt in den neuen Räumlichkeiten der städtischen Bibliothek findet am Samstag, den 19.09.2015 um 11 Uhr statt. Kinder ab 6 Jahren sind herzlich eingeladen spannende und neue Geschichten zu hören. Elisabeth Förster und Anna Maria Wagener-Rohde begleiten die Kinder insgesamt eine Stunde lang in die aufregende Welt  des vorgelesenen Buches. Im Anschluss an das Vorlesen, das nur einen Teil der Stunde einnimmt,  wird gemalt und über das Gehörte gesprochen. Um Anmeldung wird gebeten. Neugierige können aber auch kurzentschlossen vorbeischauen und zuhören. Die Veranstaltung findet während der Öffnungszeit statt und ist kostenlos.
Ort: Stadtbibliothek Dieburg, Zuckerstraße 25
Anmeldung unter: 81158 oder per Email an: stadtbibliothek@dieburg.de
Die neuen Öffnungszeiten der Bibliothek:
Mo-Do: 13-18 Uhr
Fr: 10-13 Uhr
Jeden 1. und  3. Samstag 10-13 Uhr


25.08.2015
Kreatives Schreiben mit Martina Emmerich

Jeder von uns hat Ideen, die er schon einmal aufs Papier bringen wollte: persönliche Erlebnisse, Geschichten oder Stimmungen. Doch wie soll man bloß anfangen, wenn man ein weißes Blatt Papier vor sich liegen hat? Hier schafft die Stadtbibliothek Dieburg mit einem Kurs Abhilfe. Die Lust am Schreiben wird auf verschiedenen Wegen angeregt und gefördert. Die Teilnehmer lernen sich inspirieren zu lassen und verschiedene Textarten stilsicher zu formulieren. Viele werden überrascht sein, was in ihnen steckt! Die Kursleitung hat Martina Emmerich inne. Die Kursstunde am 7. September beginnt um 17 Uhr in der Stadtbibliothek Dieburg. Die Kursgebühr beträgt 5 EURO und sollte spätestens eine Woche vor Kursbeginn entrichtet werden. Die Anmeldung gilt als verbindlich! Quereinsteiger sind herzlich willkommen. Infos unter: info@meredaktion.de  
Anmeldung unter: 81158 oder per Email an: stadtbibliothek@dieburg.de


25.08.2015
Neue Veranstaltungsreihe in der Bücherei - nur für Jungs!

Nur für Jungs gibt es nun in der neuen Stadtbibliothek eine eigene Veranstaltungsreihe. An jedem ersten Donnerstag eines Monats zwischen 16 und 17 Uhr, außer an Feiertagen, werden Jungs eingeladen gemeinsam mit Bernhard Knitsch, beim Eine Welt Verein zuständig für Bildung, und einem Gast eine Gesichte zu lesen, in Büchern und im Internet zu stöbern. Am Ende wird ein gemeinsames Plakat gebastelt. Thema der Jungs-Stunde wird am Donnerstag, 03. September Künstler sein. Zu Gast ist der Dieburger Hobbykünstler Kurt Kropp, der bereits mehrfach im Dieburger Rathaus ausgestellt hat. Die Jungs lesen dazu eine Geschichte, schauen Bilder in Büchern und im Internet an, erfahren etwas von ihrem Gast und gestalten am Ende ein gemeinsames Plakat.


25.08.2015
Gemeinsam gegen den wilden Müll

Einen ersten Platz zu erlangen ist normalerweise ein schönes Ziel, jedoch nicht was den „Wilden Müll“ angeht. Laut einer Statistik zum 1. Halbjahr 2015 haben die Mitarbeiter des Betriebshofs der Stadt Dieburg bereits 39,92 t „wilden Müll“ gesammelt. Mit einem Durchschnittswert von 4,97 kg pro Einwohner und Jahr liegt Dieburg damit hochgerechnet im kreisweiten Vergleich auf Platz 1. Die Stadt Dieburg hat sich unter anderem aus diesem Grund entschlossen, wieder an einer Müllsammelaktion teilzunehmen. Am Samstag, den 26. September 2015 ist es wieder so weit: In den Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg findet parallel eine Müllsammelaktion statt. Alle Dieburger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zum Mitmachen eingeladen. Durch regelmäßige Müllsammelaktionen erleben viele Bürgerinnen und Bürger das Problem des wilden Mülls hautnah. Sie können andere Mitbürger überzeugen, etwas dagegen zu tun und selber Vorbild sein. Eine saubere Stadt und eine müllfreie Landschaft sind für die meisten Menschen ein wichtiges Stück Lebensqualität, die immer dann beeinträchtigt wird, wenn rücksichtslose Bürger ihren Müll achtlos auf Straßen oder öffentliche Grünflächen werfen. Die Reinemacher beseitigen die Hinterlassenschaften, die achtlose Zeitgenossen auf die Schnelle entsorgt haben. Die Verschandelung der Landschaft ist dabei die eine Seite, die dadurch entstehenden Folgekosten im wahren Wortsinn die Kehr-Seite der Medaille. Da dieser Betrag in die Berechnung der Müllgebühren einfließt, belasten die Umweltsünder nicht nur ihren eigenen Geldbeutel, sondern auch den der Allgemeinheit. Die Kampagne "Saubere Landschaft" im Landkreis Darmstadt-Dieburg möchte das Bewusstsein für unsere Umwelt schärfen und über das richtige Verhalten aufklären. Machen Sie mit und setzen damit ein Zeichen für eine saubere Landschaft! am Samstag, dem 26. September 2015 (von 9.00 bis 12.00 Uhr). Nach getaner Arbeit lädt die Stadt Dieburg zu einem Imbiss im Vereinsheim der SV Viktoria Dieburg (DJK), Schwimmbadweg, ein. Wer mithelfen will, sollte sich bis zum 15. September 2015 bei der Stadt Dieburg, Frau Schrod, Tel. 06071-2002-121, melden.


18.08.2015
Laternenköpfe werden getauscht - Straßenbeleuchtungskonzept 2020

50 südhessiche Kommunen, die einen Straßenbeleuchtungsvertrag mit der HSE abgeschlossen haben, erhalten neue Straßenbeleuchtung. Darunter fällt auch Dieburg mit 200 neuen Laternenköpfen. Die Masten selbst bleiben stehen, lediglich die Lampenköpfe werden ausgetauscht und erhalten energiesparende LED-Technologie. Der Austausch, der bereits läuft, betrifft drei Dieburger Gebiete: rechts und links der Aubergenviller Allee, im Bereich Monfelder See und Schlangensee und hintere Altheimer Straße. Der neue Lampenkopf hat ein modernes Design. Auch die Beleuchtung selbst wird sich verändern. Gemäß der Bezeichnung Straßenbeleuchtung wird die neue Beleuchtung sich auf die Straße und den Gehweg beschränken. Licht, das im Schlafzimmer stört, wird es nicht mehr geben. Auch die sogenannte Lichtverschmutzung, die z.B. Einfluss auf Tiere nimmt,  wird erheblich reduziert. Die Umbaumaßnahmen bringen es zum Teil mit sich, dass während des Umbaus auch tagsüber die Lampen leuchten können.


13.08.2015
Bahnübergang Großwiesenweg für zwei Tage gesperrt

Zu Beginn der kommenden Woche, Montag (17.) und Dienstag (18.) muss der Bahnübergang Großenwiesenweg aufgrund von Leitungsarbeiten für den Gesamtverkehr vollständig gesperrt werden. Für Gartenbesitzer und Besucher es Reithofes ist ein Umleitung über die Frankfurter Straße und am Bauhof ausgeschildert. 


13.08.2015
Vorlesewerkstatt

Die nächste Vorlesewerkstatt in den neuen Räumlichkeiten der städtischen Bibliothek findet am Samstag, den 15.08.2015 um 11 Uhr statt. Kinder ab 6 Jahren sind herzlich eingeladen spannende und neue Geschichten zu hören. Elisabeth Förster und Anna Maria Wagener-Rohde begleiten die Kinder insgesamt eine Stunde lang in die aufregende Welt  des vorgelesenen Buches. Im Anschluss an das Vorlesen, das nur einen Teil der Stunde einnimmt,  wird gemalt und über das Gehörte gesprochen. Um Anmeldung wird gebeten. Neugierige können aber auch kurzentschlossen vorbeischauen und zuhören. Die Veranstaltung findet während der Öffnungszeit statt und ist kostenlos.

Ort: Stadtbibliothek Dieburg, Zuckerstraße 25
Anmeldung unter: 81158 oder per Email an: stadtbibliothek@dieburg.de
Die neuen Öffnungszeiten der Bibliothek:
Mo-Do: 13-18 Uhr
Fr: 10-13 Uhr
Jeden 1. und  3. Samstag 10-13 Uhr


13.08.2015

Neugestaltung Knotenpunkt Lagerstraße / Industriestraße
Ab Montag, dem 31. August bis voraussichtlich Anfang Dezember wird der Knotenpunkt Lagerstraße / Industriestraße neu gestaltet. Von der Umgestaltung wird positive Auswirkung auf den Schwerlasttransport erwartet. In der Zeit der Umgestaltung wird der Verkehr in der Lagerstraße durch eine Ampelschaltung einspurig geführt. Der Nördliche Teil der Industriestraße (Haus Nr. 12-24) ist in dieser Zeit nur von der Fabrikstraße aus anzufahren. Für den Südlichen Teil (Industriestraße 2-8) wird eine Zufahrt über die Asphaltfläche zwischen Industriestraße und Industriestammgleis ermöglicht.


13.08.2015

Bahnübergang Großenwiesenweg für zwei Tage gesperrt
Zu Beginn der kommenden Woche, Montag (17.) und Dienstag (18.) muss der Bahnübergang Großenwiesenweg aufgrund von Leitungsarbeiten für den Gesamtverkehr vollständig gesperrt werden. Für Gartenbesitzer und Besucher es Reithofes ist ein Umleitung über die Frankfurter Straße und am Bauhof ausgeschildert.


13.08.2015

Kiosk Spießfeld vorübergehend geschlossen
Der Kiosk am Spießfeld schließt vorübergehend wegen eines Pächterwechsels am 20. September 2015. Ab diesem Zeitpunkt findet keine Vermietung der öffentlichen Grillstellen statt und die Toiletten bleiben geschlossen. Das Aufstellen von privaten Grillgeräten ist nach wie vor grundsätzlich verboten. Sobald der Pächterwechsel stattgefunden hat, wird der Eröffnungstermin bekanntgeben.

11.08.2015
Gründer- und Unternehmersprechtag am 19.08.2015 in Dieburg

Passgenaue Informationen zu Fördermöglichkeiten und weiteren Themen bietet die kommende Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Dieburg in Kooperation mit dem RKW Hessen. Besteht auch in Ihrem Unternehmen Beratungsbedarf? Das Land Hessen und die EU stellen kleinen und mittleren Unternehmen Mittel für die Förderungen von Betriebsberatungen zur Verfügung. Das RKW hilft bei der Konkretisierung der Beratungsinhalte und der Beraterauswahl, beantragt schnell und unbürokratisch die Fördermittel für Ihr Unternehmen und begleitet das Projekt bis zum erfolgreichen Abschluss. Am kommenden Mittwoch, 19. August 2015, informiert der für die Region zuständige Projektleiter des RKW Hessen, Armin Domesle, im Rathaus der Stadt Dieburg über die Fördermöglichkeiten. Die Gespräche sind kostenfrei und unverbindlich. Für den ca. 60- minütigen Termin ist eine Anmeldung erforderlich.

Kontaktperson: RKW Hessen GmbH, Frau Karin Koblenz, Tel.: 06196 9702 – 52,
E-Mail: K.Koblenz@rkw-hessen.de  oder
Stadt Dieburg, Wirtschaftsförderung, Frau Tautz, Tel. 06071-2002 120,
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@dieburg.de


05.08.2015
Regionalprojekt in Dieburg abgeschlossen

Die Kreisagentur für Beschäftigung führte in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Dieburg zum zweiten Mal das  Regionalprojekt „Ich lebe und arbeite in Dieburg“ durch. Anfang des Jahres startete das Team mit 27 Teilnehmern. Bei der Abschlussveranstaltung Ende Juli konnte gefeiert werden, da 17 Personen, d.h. 63%, wieder in einem Arbeitsverhältnis stehen. Doch der Weg war nicht immer einfach. Während des Projektes mussten die zum Teil schon länger Arbeitssuchenden oft „über ihren Schatten springen“. Hierzu gehörte, offen vor den anderen Teilnehmern reden zu können, sich zu präsentieren, Stärken und Schwächen zu erkennen, Sozial- und Fachkompetenzen zu definieren und vieles mehr. Informationen, Tipps und Hilfestellungen gaben sich die Teilnehmer untereinander, auch Stellenanzeigen wurden getauscht. „Die Gruppe wächst in dieser Zeit zu einem Team zusammen. Hier gehört Mut und Vertrauen dazu“, so die Projektleiterin Manuela Stumm von der Kreisagentur. Mehr als Vertrauen – das haben die Teilnehmer zu M. Stumm. „Es ist sensationell, wie sie mit Begeisterung und Elan aber auch mit Ehrgeiz und Respekt, den Teilnehmern gegenüber steht. Sie kann alle in ihren Bann ziehen“, so Sylvia Tautz von der städtischen Wirtschaftsförderung. Eine Teilnehmerin, 61 Jahre, hatte längst den Mut verloren eine Stelle zu finden, sie wurde jetzt nach 2 Praktika als Küchenhilfe vermittelt. Das St. Rochus Altenzentrum verhalf einer Teilnehmerin zu ihrem Traumjob als Pflegerin. Ein Teilnehmer wollte in ein Dieburger Chemie Unternehmen und bekam durch das Projekt die Chance über ein Praktikum eine Vollzeitstelle anzutreten. Ein Teilnehmer hatte mehrere Jahre versucht, seinen Traum, den Vertrieb von Ameisen zu realisieren – er beginnt in Vollzeit ab dem 01.09. in diesem Jahr. Viele Beispiele kann man nennen, alle mit einer zum Teil ergreifenden, individuellen Geschichte.
Leider gibt es auch Teilnehmer, welche bisher noch keinen Job gefunden haben. In der Abschlussveranstaltung brach eine junge Dame in Tränen aus. Sie hat gute Abschlüsse, absolvierte einen Auslandsaufenthalt um die Sprachkenntnisse in Englisch zu verbessern und ist hochmotiviert. „Wenigsten zum Gespräch eingeladen werden, das wäre schon ein Zeichen“. Sie strahlt dennoch Zuversicht und Wille aus und alle Anwesenden wissen, sie wird es noch schaffen. Das Projekt präsentiert nicht nur einen Kurzzeiterfolg: im Jahr 2011 konnten von 44 Teilnehmern 22 vermittelt werden. Nach 6 Monaten waren noch 21, nach einem Jahr noch 20 Teilnehmer in Beschäftigung. „Ich denke, dass alle Teilnehmer von diesem Projekt profitieren. Die Zahlen belegen die Erfolgsquote – die Menschen hinter diesen Zahlen haben aber alle ihren persönlichen Erfolg“, so das Fazit von Tautz.


05.08.2015
Kompostierungsanlage Semd - Geruchsbelästigungen eingedämmt

Immer wieder erreichten die Verwaltung der Stadt Dieburg Beschwerden aus der Bevölkerung, in denen über massive Geruchsbelästigungen ausgehend von der Kompostierungsanlage in Semd geklagt wurde. Auf Grund dieser Beschwerden hatte der Magistrat der Stadt Dieburg die zuständigen Verantwortlichen beim DADI-Werk (Betreiber der Kompostierungsanlage in Semd) eingeladen, um über diese Problematik zu sprechen und Lösungsmöglichkeiten für die Emissionsminderung zu finden. In einer Sitzung des Magistrates kamen die Verantwortlichen zu Wort und führten zum besseren Verständnis zunächst aus, wie eine Kompostierungsanlage arbeitet. Hauptthema war natürlich die Frage, „wie können Geruchsbelästigungen für die Dieburger Bevölkerung vermieden werden“? Natürlich, und das wurde dem Dieburger Magistrat auch zugestanden, wird die Anlage so betrieben, dass Geruchsbelästigungen üblicherweise vermieden werden. Dennoch kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Geruchs-Vorfällen. Das DADI-Werk hat jedoch darauf reagiert und den Ablauf des Kompostierungsvorgangs optimiert. Diese Maßnahme und weitere Verbesserungen im baulichen Bereich führten letztendlich dazu, dass die Geruchsemissionen besser vermieden werden können. Um noch „besser zu werden“, so die Aussage des Geschäftsführers des DADI-Werkes, hat man zusätzlich auch noch ein Gutachten von einem unabhängigen Gutachter in Auftrag gegeben, um evtl. vorhandene weitere Schwachstellen zu finden und abzustellen. Dieses Gutachten wurde dem Magistrat der Stadt Dieburg nun vorgestellt. Dem Grunde nach bestätigt das Gutachten die Aussagen des Betreibers, dass die Geruchsbelästigungen zwischenzeitlich durch die vorgenommenen Verbesserungen im Betriebsablauf, wie zum Beispiel die Optimierung der Mietenbelüftung und die baulichen Veränderungen, abgestellt wurden. Obwohl dem Betreiber in dem Gutachten testiert wird, dass alle gesetzlichen Bestimmungen voll umfänglich eingehalten werden, wurden einige möglichen Verbesserungsvorschläge zur Emissionsminderung beschrieben. Diese Vorschläge werden zurzeit vom DADI-Werk geprüft und soweit wie möglich umgesetzt. Im Sinne sehr guter nachbarlichen Beziehungen ist das DADI-Werk bereit, hier weitere, teilweise auch sehr kostenintensive, Maßnahmen zu ergreifen, damit Geruchsbelästigungen weiterhin unterbleiben.Alles in allem dankt Bürgermeister Dr. Werner Thomas dem DADI-Werk für die sehr gute konstruktive Zusammenarbeit.


04.08.2015
Farbspiele: Acryl- und Aquarellmalerei" - Ausstellung im Rathaus Dieburg

Die Malgruppe des Dieburger Seniorenarbeitskreises gestaltet die kommende Sommerausstellung im Dieburger Rathausfoyer. Die Eröffnung wird am Donnerstag, 6.8. um 18 Uhr sein. Zu Beginn des Jahres 2011 trafen sich zunächst drei Frauen zum Malen im Dieburger Seniorentreff. Im Laufe der Jahre kamen noch neun weitere Malerinnen und ein Maler dazu. Manche hatten schon seit der Schulzeit nicht mehr gemalt, andere pflegten ihr Hobby seit einigen Jahren, hatten aber den inneren Schwung verloren oder keine Ideen mehr für geeignete Motive. Im November 2011 fand die erste Ausstellung  „Erinnerungen an den Sommer“ in den Räumen des ehemaligen Seniorentreffs statt und zeigte Aquarell- und Acrylarbeiten. Seit Sommer 2013 ermöglichte das Büro für Senioren im Landratsamt mehrere Ausstellungen in den Fluren mit Aquarell- Acryl- und Bleistiftarbeiten. In der aktuellen Ausstellung im Dieburger Rathaus mit dem Thema „Farbspiele“ werden nun Arbeiten von 14 Hobbykünstlern präsentiert. Darunter sind auch Senioren, die erst kürzlich die Malerei für sich entdeckt haben. Durch das Zeigen der ersten Bilder wächst hoffentlich der Mut, sich weiter zu erproben und künstlerisch auszudrücken. Viele haben die Erfahrung gemacht, dass sie durch das Malen einen ganz neuen Blick für Farben und Formen gewonnen haben, die Welt quasi mit neuen Augen betrachten können. Manche malen, um mal abzuschalten, innerlich zur Ruhe zu kommen und mehr Gelassenheit im Alltag zu finden. Andere wieder möchten nette Menschen treffen, die sich gemeinsam auf die Suche nach ihrer Kreativität und den noch unentdeckten Fähigkeiten ihrer Persönlichkeit machen. In jedem Fall tut es jedem gut, wenn ein gelungenes Bild Anklang findet. Brigitte Kamutzki, die Organisatorin der Ausstellung, lädt ein: „Alle, die gerne malen und zeichnen, oder diejenigen, die es für sich entdecken möchten, sind herzlich eingeladen zum Malkreis. Die Treffen finden zweimal monatlich freitags von 14.30 bis 16.30 Uhr  im Schloss Fechenbach im Raum für Museumspädagogik statt“. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen probieren verschiedene Techniken und Materialien aus und lernen voneinander. Durch regelmäßiges Üben erweitert sich das eigene Können und die Freude an der Kreativität wächst. Die Ausstellung, die jeweils zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung (Mo-Mi 8-12 Uhr, Do 8-12, 14-17.30 Uhr, Fr 8-11.30 Uhr) zu sehen ist,  wird am Donnerstag, dem 06. August, um 18 Uhr eröffnet und endet am Donnerstag, dem 27. August.


29.07.2015
Museum - Ferientage nutzen

Am Sonntag, dem 2. August, lädt Museum Schloss Fechenbach zur Matineeführung. Um elf Uhr werden die Besucher zu einer fachkundigen Führung durch die Dauerausstellung geladen, die sich über zwei Etagen verteilt. Das Untergeschoss ist der Archäologie gewidmet. Zu sehen sind hier jungsteinzeitliche, bronzezeitliche und eisenzeitliche Funde aus dem Dieburger Raum. Breiten Raum nimmt die Darstellung der Römerzeit ein, in der Dieburg gegründet wurde. Die stadtgeschichtliche Abteilung im Hochparterre  beginnt mit dem Frühmittelalter, das durch ein fränkisches Reitergrab vertreten ist. Thematische Schwerpunkte in den folgenden Epochen bilden die Stadtbefestigung, der Fachwerkbau und die Wallfahrt. Weiterhin widmet sich die Ausstellung dem in Dieburg ansässig gewesenen Adel, wie zum Beispiel der Familie von Fechenbach, die von 1842 bis 1939 im Schloss lebte. Informationen zur Baugeschichte des Schlosses von der Entstehungszeit bis zur Gegenwart werden auf moderne mediale Weise vermittelt. Eine Abteilung mit Gefäßen und Kacheln von der Römerzeit bis zum 20. Jahrhundert ist dem heimischen Töpferhandwerk gewidmet. Neben einem Kolonialwarenladen der Zeit um 1910 ist eine aus Fränkisch-Crumbach stammende Blaufärberwerkstatt mit zahlreichen Modeln zu besichtigen. Die Führung ist kostenlos. Museumsbesucher zahlen nur den Eintritt von drei Euro. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sind frei. Ebenfalls befreit sind Inhaber der Seniorencard A oder S des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen gibt es unter der Rufnummer 06071/2002-460.


29.07.2015
Vorlesewerkstatt Stadtbücherei

Die nächste Vorlesewerkstatt in den neuen Räumlichkeiten der städtischen Bibliothek findet am Samstag, den 01.08.2015 um 11 Uhr statt. Kinder ab 6 Jahren sind herzlich eingeladen spannende und neue Geschichten zu hören. Elisabeth Förster und Anna Maria Wagener-Rohde begleiten die Kinder eine Stunde lang in die aufregende Welt  des vorgelesenen Buches. Im Anschluss wird gemalt und über das Gehörte gesprochen. Um Anmeldung wird gebeten. Neugierige können aber auch kurzentschlossen vorbeischauen und zuhören. Die Veranstaltung findet während der Öffnungszeit statt.

Ort: Stadtbibliothek Dieburg, Zuckerstraße 25
Anmeldung unter: 81158 oder per Email an: stadtbibliothek@dieburg.de
Die neuen Öffnungszeiten der Bibliothek:
Mo-Do: 13-18 Uhr
Fr: 10-13 Uhr
Jeden 1. und  3. Samstag 10-13 Uhr


29.07.2015
Zu Gast bei Freunden

Auch in diesem Jahr zog es wieder viele Dieburger in die tschechische Partnerstadt Mladá Boleslav. Bei strömenden Regen fiel der Abschied von Dieburg nicht sonderlich schwer. Vielmehr konnte man sich auf einige ereignisreiche Tage freuen. Bereits während der Anreise wurde ein kultureller Zwischenstopp in der Stadt Ostrov, dem ehemaligen Schlackenwerth, eingelegt. Neben dem wunderschönen Museum konnte auch das durch einen großzügig angelegten Park verbundene Schloss- und Klosterareal, sowie die Altstadt, besichtigt werden. Am darauffolgenden Freitag überraschten die tschechischen Freunde ihre Gäste mit einem extra geplanten Ausflug. Nach Besichtigung der Burg Grabstein reiste  man weiter in das Zittauer Gebirge. In dem Kurort Oybin genoss man eine gemeinsame Ausflugsfahrt zur Burg- und Klosteranlage Oybin, einem über der Stadt liegenden Kleinod mit faszinierenden Aussichtsmöglichkeiten.  Selbstverständlich wurden während des Jahrmarktes am Samstag auch die besten Bratwürste von Dieburg verkauft. Die Kern’schen Würste waren mal wieder der Renner des Marktes und rasend schnell ausverkauft. Doch zu schnell war wieder Sonntag und die Zeit zum Abschiednehmen gekommen. Mit Wehmut verließ die Reisegruppe Mladá Boleslav. Auf der Rückreise konnte noch die idyllische Burg Karlstein besichtigt werden. Der besondere Dank geht an dieser Stelle an die tschechischen Freunde, die während des Besuches ihre Besucher herzlich empfangen und betreut haben. Die Abendgestaltung war einzigartig und wird allen Mitreisenden in Erinnerung bleiben.

Alle Veranstaltungen finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungskalender".
Sie haben eine Veranstaltung, die in Dieburg stattfindet und im Veranstaltungskalender aufgeführt werden soll, dann melden Sie diese bitte an kultur@dieburg.de  (Telefon 06071 2002 209 oder  2002 309). Bitte beachten Sie, dass wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben im Veranstaltungskalender übernehmen können.

 

Logo_Roemerhalle_klein

Veranstaltungen in der Römerhalle:
Bitte hier klicken, Sie werden weitergeleitet

 

 

 

 

 

Mit den Rubriken Veranstaltungen, Veranstaltungskalender, Pressedienst und Amtliche Bekanntmachungen sind Sie immer auf den neusten Stand. Es lohnt sich zu stöbern.

Infobroschüre der Stadt Dieburg hier

 

 

 

 

 

Im Rathaus sind folgende vom Magistrat der Stadt Dieburg herausgegebene Publikationen erhältlich:

HÖBELHEINRICH, Norbert: Die neun Städte des Mainzer Oberstifts: ihre verfassungsmäßige Entwicklung und ihre Beteiligung am Bauernkrieg 1346-1527, Buchen 1939 (ND, Hildesheim u.a. 1994).

MAGISTRAT DER STADT DIEBURG (Hrsg.): Dieburg. Beiträge zur Geschichte einer Stadt, Dieburg 1977.  (vergriffen)

KEIM, Günther: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Dieburg 1993.

REITH, Monika: Widerstand und Verfolgung 1933-1945 in Dieburg. Ausstellungsbroschüre, Dieburg 1995.

REITH, Monika: Das Renaissance-Rathaus von Dieburg. Informationsbroschüre des Stadtarchivs, Dieburg 1996.

ROHDE-REITH, Monika: Dieburg. Eine Chronik, Dieburg 2007.

SATTIG, Anne: Dieburger Kindergeschichten. Erzählt, erdacht, erträumt, erlebt, Dieburg1994.

WEISSBÄCKER, Franz: Dieburg auf Ansichtskarten einst und jetzt, Horb am Neckar 2002.


Faltblätter zu folgenden Themen stehen Ihnen hier zum Herunterladen zur Verfügung (PDF-Dateien):

„Blaue Schilder" - Kulturdenkmale der Stadt Dieburg
Blaue Schilder in Dieburg Serie 1     Blaue Schilder in Dieburg Serie 2     Blaue Schilder in Dieburg Serie 3

Die Geissbocksuhr

Der Name Dieburgs

Dieburger Mithraskultbild

Jupitergigantensaeule aus Dieburg

Historische Parkanlage Schlossgarten
Der Dieburger Schlossgarten Teil 1     Der Dieburger Schlossgarten Teil 2     Der Dieburger Schlossgarten Teil 3

Der juedische Friedhof Dieburg

Der gute Ort

Das Dieburger E-WERK

Das Dieburger Wappen

Der Dieburger Fastnachtsbrunnen





Weitere Publikationen zu stadtgeschichtlichen Themen sind u.a. beim Dieburger Verlag, beim Heimatverein Dieburg e.V. oder der Archäologischen und Volkskundlichen Arbeitsgemeinschaft  Dieburg e.V. (AVA) erschienen.

Evangelischer Kindergarten
Odenwaldstraße 18
Telefon 06071 23193
Fax 06071 820761
ev.kindergarten-dieburg@t-online.de
www.kindergarten-evangelisch.de


Evangelischer Kindergarten "Am Ruhbäumchen"
Birkenweg 20
Telefon 06071 81631
www.ruhbaeumchen.de


Integrative Kindertagesstätte Kindernest
Auf der Leer 22
Telefon 06071 1222


Katholische Tageseinrichtung für Kinder St. Josef
Auf der Leer 32
Telefon 06071 2796
Fax 06071 921962
kita-st.josef@st-peter-paul.de
www.st-peter-paul.de


Katholische Tageseinrichtung für Kinder St. Martin
Pater-Delp-Straße 11-13
Telefon 06071 22194

Fax 06071 92177

kita-st.martin@st-peter-paul.de
www.st-peter-paul.de


Katholische Tageseinrichtung für Kinder St. Wolfgang
Berliner Straße 35
Telefon 06071 23044

Fax: 06071 8815934
kita-st.Wolfgang@st-peter-paul.de
www.st-peter-paul.de


Kinderkrippe Dreikäsehoch e.V.
Am Bauhof 14
Telefon 06071 4995970
Dreikaesehoch-dieburg@gmx.de
www.dreikaesehoch-dieburg.de


Kindergarten Muggelberg
Aubergenviller Allee 47
Telefon 06071 2107-33 oder -34
www.johanniter.de


Tageseltern, Tageskinder, Vermittlung
Hügelstr. 28
64283 Darmstadt
Telefon 06151 9512525
tagesvermittlung@t-online.de
www.tageselternvermittlung.de



PTI Dieburg Private Tagesheim- und Internatsschule gGmbH
Altheimer Str. 50
64807 Dieburg
Telefon 06071 92420
Fax 06071 924222
info@ptid.de
www.ptid.de

Integrierte Schuleform der Sekundarstufe I
Gymnasiale Oberstufe


Modern Music School Dieburg
Gewerbestraße 8A
64807 Dieburg
Telefon 06071 505283
k.bergerin@modernmusicschool.com
www.modernmusicschool.com

Musikschule


Alpha Plus
Zuckerstraße 39-41
64807 Dieburg
Telefon 06071 207243
Mobil 0160 95618688
Fax 06071 207244
alpha.plus@t-online.de
www.alphaplus-schule.de

Sprachschule


Atelier Hénon
Steinstraße 23
64807 Dieburg
Telefon und Fax 06071 21613
atelierhenon@googlemail.com
www.atelierhenon.de

Malschule

Atelier Sigrid Probst
Mal-& Zeichenschule
Steinweg 5
64807 Dieburg
Telefon: 06071-508050               
Mobil:     0176- 21752919


Malschule







 

In Dieburg unterhält die Hochschule Darmstadt eine Dependance - den Campus Dieburg. Hier werden optimale Studienbedingungen mit Wohn- und Freizeitmöglichkeiten geboten. Der Dieburger Campus hat vor allem den wirtschafts- und informationswissenschaftlichen Studienangeboten der Hochschule Raum gegeben und beherbergt die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Informationsrecht, Online-Journalismus, Informations- und Wissensmanagement, Digital Media und Media Direction. Der Campus Dieburg ist darüber hinaus der Standort für ein berufsintegriertes Studienangebot mit Bachelor-Abschluss in der Informatik, das gemeinsam von der Hochschule Darmstadt und Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands Informations- und Kommunikationssysteme e.V. getragen wird.

Interssante Informationen über die Geschichte des Mediencampus in Dieburg finden Sie in der historischen Ausgabe der Hochschulzeitung campus_d: Hier der Link zu dieser Ausgabe (der Link öffnet ein neues Fenster, PDF-Datei)

 

Am Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg sind der Fachbereich Media und das Studienprogramm Betriebswirtschaftslehre des Fachbereichs Wirtschaft angesiedelt. Besonders prägend für den Standort und dadurch namengebend sind die Studiengänge des Fachbereichs Media, die sich interdisziplinär mit Medien, Information und Journalismus beschäftigen.

Die Studierenden im Fachbereich Media können sich für die unterschiedlichsten Berufsbilder innerhalb des Medienbereichs qualifizieren. Ausgebildet werden unter anderem Informationsmanager für Bibliotheken und Unternehmen, Online- und Wissenschaftsjournalisten, PR-Fachleute, Spieleentwickler, Spezialisten für Animation, Interaction- und Interface-Designer, Filmemacher und Sound-Experten. Angeboten werden Studiengänge auf Bachelor- und Masterniveau. 



Der Fachbereich Media ist auf vielfältige Weise mit der Medienindustrie verbunden. Dies zeigt sich unter anderem in Semesterprojekten, in Abschlussarbeiten und durch die Beratung von Institutionen und Firmen. Forschungs- und Entwicklungsprojekte werden u.a. im Institut für Kommunikation und Medien (ikum) durchgeführt. Hier können auch Studierende mitarbeiten und unter Anleitung Forschungserfahrungen sammeln.

Zur Infrastruktur am Standort zählen neben dem Theater in der Aula eine Bibliothek, die Mensa sowie verschiedene Sportanlagen – vom Trainingsbad bis zum Sportplatz. Wichtig auch für das Profil des Campus: Das von Studierenden betriebene Café Zeitraum sowie der Inkubator, der jungen Unternehmen Raum für ihre Entwicklung gibt.

Die informationswissenschaftlichen Studiengänge, Informationswissenschaft (B. Sc.) und Informationswissenschaft (M. Sc.), befassen sich auf wissenschaftlicher Grundlage mit der Nutzung und konstruktiven Gestaltung von Informationssystemen und -diensten sowie mit Theorie und Praxis des Informationsmanagements in allen seinen Erscheinungsformen:

Zwei journalistische Studiengänge Online-Journalismus (B.A) und Wissenschaftsjournalismus (B.A.) qualifizieren für zukunftsträchtige Bereiche des Journalismus. Forschung und Lehre beschäftigen sich mit dem dynamischen Wandel des Journalismus. Optional besteht im Studiengang Online-Journalismus auch eine Vertiefungsmöglichkeit in Public Relations/Online-PR. Beide Studiengänge legen einen besonderen Wert auf einen engen Berufsbezug.

Der Masterstudiengang Medienentwicklung bereitet speziell für Beratungs- und Führungspositionen in den Medien, sowie für Tätigkeiten in der Medienforschung und Medienentwicklung (Journalismus und PR) vor.

Die Studiengänge im Bereich Media Arts & Sciences befassen sich mit der Konzeption und Herstellung von aktuellen und zukünftigen Medieninhalten und -produkten in den Feldern Animation & Game, Interactive Media Design, Sound und Musikproduktion sowie Motion Pictures. Die Studiengänge sind interdisziplinär angelegt und werden weitgehend auf Englisch unterrichtet. Sie werden in enger Zusammenarbeit mit der Partnerhochschule, dem Cork Institute of Technology in Irland, angeboten. Als erste Studiengänge in Deutschland waren ihre Vorgänger 2007 sowohl von einer deutschen Agentur als auch von einer irischen Behörde akkreditiert worden. Hier die aktuellen Studiengänge im Überblick:

    Animation & Game (B.A.)
    Interactive Media Design (B.A.)
    Sound and Music Production (B.A.)
    Motion Pictures (B.A.)
    Leadership in the Creative Industries (MA)

Bereits mehrfach wurden Arbeiten von Studierenden und Alumni vom Fachbereich Media ausgezeichnet. Darunter sind beispielsweise Publikums- und Jurypreise für hier erstellte Filme. So ging etwa der Hochschulfilmpreis der Hessischen Filmförderung 2006, 2007, 2010 und 2011 an Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs. 2012 kam ein Preis des renommierten Kinder-Medien-Festivals „Goldener Spatz“ dazu.



Hausanschrift:
Hochschule Darmstadt
Campus Dieburg
Max-Planck-Str. 2
64807 Dieburg

Postadresse:
Hochschule Darmstadt
University of Applied Sciences
Haardtring 100
64295 Darmstadt
Telefon 06151 16-0
info@h-da.de
www.h-da.de

Infos zum Wohnen
pdfStudentenplan.pdf

 

 

 



 

quartier56

Hier Informationen zum Wohnen am Campus Dieburg
www.quartier56.com


Weitere Wohnungsangebote findenSie hier www.dieburg.studenten-wohnung.de
 


 

Alfred-Delp-Schule
Auf der Leer 10
64807 Dieburg
Telefon 06071 92470
Fax 06071 924750
ads_dieburg@schulen.ladadi.de
www.ads-dieburg.de

Gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II)


Anne-Frank-Schule
Am Wall 34
64807 Dieburg
Telefon 06071 201382
Fax 06071 201383
afs_dieburg@schulen.ladadi.de
www.annefrankschule-dieburg.de

Förderschule (Schule für Lernhilfe)


Goetheschule
Goethestraße 10-14
64807 Dieburg
Telefon 06071 98880
Fax 06071 988850
gs-dbg@gmx.de
www.goetheschule-dieburg.de

Kooperative Gesamtstufe (Sekundarstufe I)
Mittelstufenschule 5-7 und 8-10
Gymnasium ab dem 5. Schuljahr


Gustav-Heinemann-Schule
Auf der der Leer 20
64807 Dieburg
Telefon 06071 25654
Fax 06071 207522
ghs_dieburg@schulen.ladadi.de
www.ghs-dieburg.de

Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (SgE) un einer Abteilung körperlich-motorische Entwicklung


Gutenbergschule
Am Wall 18
64807 Dieburg
06071 92600
Fax 06071 926010
gbs_dieburg@schulen.ladadi.de
www.gutenbergschule-dieburg.de

Grundschule


Landrat-Gruber-Schule
Auf der Leer 11
64807 Dieburg
Telefon 06071 96480
Fax 06071 964840
berufl.schulen@lgs-dieburg.de
www.lgs-dieburg.de

Berufliche Schule für Gewerbe, Wirtschaft und Verwaltung
Berufsschule mit BGJ und BVJ
2-jährige Berufsfachschule
Fachschule für Sozialpädagogik
Fachoberschule
Berufliches Gymnasium


Marienschule
Marienstr. 16-18
64807 Dieburg
Telefon 06071 23011
Fax 06071 21121
ms_dieburg@schulen.ladadi.de
www.marienschule-dieburg.de

Grundschule mit Vorklasse


PTI Dieburg Private Tagesheim- und Internatsschule gGmbH
Altheimer Straße 50
64807 Dieburg
Telefon 06071 92420
Fax 06071 924222
info@ptid.de
www.pti-dieburg.de

Integrierte Schulform der Sekundarstufe I
Gymnasiale Oberstufe

 
hier aktuelle Liste des Schulamtes

Stadtbibliothek Dieburg
Zuckerstraße 25
Tel. 06071 81158
stadtbibliothek@dieburg.de
www.stadtbibliothek-dieburg.de

Die Stadtbibliothek Dieburg ist eine der größten Leihbüchereien im Landkreis und spricht alle Altersgruppen an. Es stehen ca. 50.000 Medien (Bücher, Hörbücher, CDs, CD-ROMs und DVDs) zur Verfügung, mit denen sich Leser und Leserinnen neue Welten erschließen können. Die Bibliothek ist mit einem modernen elektronischen Ausleihsystem ausgestattet. Mit über 80.000  Ausleihen pro Jahr ist die hohe Akzeptanz der städtischen Bibliothek dokumentiert.
Lesungen, Bücherflohmärkte, Kindertheater und Märchenstunden für die kleinen Leser gehören zum Angebot ebenso wie Führungen und Veranstaltungen in Kooperation mit Schulen und Kindergärten. 

Alle Informationen gibt es unter www.stadtbibliothek-dieburg.de. Dort sind Ausleihkriterien, die Benutzungsordnung, der Bestand der städtischen Bibliothek und der wissenschaftlichen Präsenzbibliothek von Museum Schloss Fechenbach online abrufbar.

Näheres über die Öffnungszeiten und weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadtbibliothek
www.stadtbibliothek-dieburg.de. 

Bibliothek der Hochschule Darmstadt
Teilbibliothek Campus Dieburg

Die Bibliothek der Hochschule Darmstadt besteht aus der Zentralbibliothek und vier Teilbibliotheken (Chemie und Biotechnologie, Gestaltung, Sozialpädagogik und Campus Dieburg) mit einem Gesamtbestand von ca. 300.000 Büchern und über 800 Zeitschriften. 

Anmeldung zur Benutzung:
Studenten und Mitarbeiter der Hochschule Darmstadt können einen Benutzerausweis beantragen und Medien entleihen. Externe Benutzer können die Bestände in den Räumen der Bibliothek benutzen, aber nicht ausleihen.

Standort und Lieferanschrift:
Max-Planck-Strasse 2
Gebaeude 25
64807 Dieburg
Telefon: +49.6071.82-9369
Telefax: +49.6071.82-9290

Öffnungszeiten während des Semesters:
Montag-Donnerstag; 8.30-18.00 Uhr
Freitag: 8.30-14.30 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter www.bib.h-da.de

Katholische öffentliche Bücherei

Dresdener Str.22, ehemaliges Pfarramt St. Wolfgang
Die neuen Öffnungszeiten Ihrer Bücherei:
Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 18:00 - 21:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 11:30 Uhr

Dieburg bietet im Bereich der Bildung und Wissenschaft eine ganze Menge. So ist in Dieburg die Hochschule Darmstadt ansässig.
Zudem verfügt Dieburg über ein breites Angebot an Bibliotheken.
Diese attraktive Bildungslandschaft wird von Schulen aller Schulformen ergänzt.

 

Volkshochschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Jedes Semester bietet Ihnen die Volkshochschule ein interessantes und vielfältiges Bildungsangebot.
Die etwa 750 angebotenen Kurse und Veranstaltungen bieten Wissenswertes für alle Bereiche des Lebens.

VHS Darmstadt - Dieburg
Albinistraße 23
64807 Dieburg
Telefon: 06071 881-2301
http:/ / www.ladadi.de/ vhs
vhs@ladadi.de 



Derzeit haben wir leider keine Stelle unbesetzt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte an

Magistrat der Stadt Dieburg

-Personalangelegenheiten-

Markt 4

64807 Dieburg

Telefon 06071 2002 227

Email: personalamt@dieburg.de

 

 

Agentur für Arbeit Darmstadt
Geschäftsstelle Dieburg

Fuchsberg 12-16
64807 Dieburg

Tel: 01801 / 555111 (Arbeitnehmer)

Tel: 01801 / 664466 (Arbeitgeber)

Fax: 06071 / 9631555 

Link zur Arbeitsagentur Geschäftssstelle Dieburg

Dieburg@arbeitsagentur.de

 

Die Kreisagentur für Beschäftigung als Optionskommune

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg hat sich bei der Betreuung der Langzeitarbeitslosen für das Options-Modell entschieden. Somit ist für den Landkreis Darmstadt-Dieburg ausschließlich die Kreisagentur für Beschäftigung für die Umsetzung des SGB II zuständig. Dies hat den Vorteil, dass durch die Betreuung aus einer Hand schneller auf Bedürfnisse von Langzeitarbeitslosen und deren Familienangehörigen eingegangen werden kann.

Link zur Kreisagentur

 

Links zu Jobbörsen. Bitte beachten Sie, dass für die Inhalte der verlinkten Seiten ausschließlich die Internetseitenbetreiber verantwortlich sind!

kimeta GmbH
Rheinstr. 99.3
64295 Darmstadt

Telefon: 06151 780430

yourfirm GmbH
Kronstadter Straße 8
81677 München
Telefon:  0931  3207177

Praktikum.info GmbH
Schießgartenstraße 7
55116 Mainz

 

stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG
Rablstraße 26
81669 München

Telefon: 089-65 10 76-100
Telefax: 089-65 10 76-999
E-Mail: info@stellenanzeigen.de

meinestellenboerse.de
AV NIBBA
Kopernikusstraße 22
17036 Neubrandenburg
Email: claudia.henke@meinestellenboerse.de

 

Absolventa GmbH
Greifswalder Straße 212
10405 Berlin
Tel:    030 2404 83 - 132
Fax :  030 2404 83 - 200
E-Mail:  matthiasernst@absolventa.de


Jobbörse.de
Philippsbergstraße 36
65195 Wiesbaden
Tel:  0611/8100757
Fax: 0611/8100758
Email: ms@xn--jobbrse-d1a.de


jobscout24.de
Dingolfinger Str. 1-15
81673 München
Telefon 0800 62824464
Fax  089 444563601
Email: info@jobscout24.de

 

Ideenkraftwerk GmbH
Kurfürstenstr. 9
32052 Herford
Kontakt
E-Mail: info@ideenkraftwerk-gmbh.de
Tel: + 4 9 (0) 5 2 2 1 - 3 4 2 7 2 2 9
Fax: + 4 9 (0) 5 2 2 1 - 9 9 3 3 8 4 4

 

Ideenkraftwerk GmbH
Kurfürstenstr. 9
32052 Herford
Geschäftsführer und Admin C: Sinan Eskici
Redaktionsleitung: Sinan Eskici
info@ideenkraftwerk-gmbh.de
Tel: + 4 9 ( 0 ) 5 2 2 1 - 3 4 2 7 2 2 9
Fax: + 4 9 ( 0 ) 5 2 2 1 - 9 9 3 3 8 4 4

Zum Seitenanfang